Ich schließe die Augen

die sonne geht auf.
ich schließe die augen.

ich seh grausamkeit um mich herum, wo andere nur alltag sehen.
ich schließe die augen.

zwei menschen, die zueinander sagen „ich liebe dich“.
und dabei nur sich selber meinen.
ich schließe die augen.

ein paar tausend kilometer weiter explodieren bomben.
schüsse fallen.
menschen schreien in todesangst.
ich schließe die augen.

ein paar straßen weiter wird eine frau in einem keller gefangen gehalten und missbraucht.
ich schließe meine augen.

ein paar häuser weiter weint ein kind stumm, während es geschlagen
und ausgelöscht wird.
ich schließe meine augen.

um mich herum leblose erfüllungsgehilfen.
ohne träume und vision. kalt. berechnend.
willfährig dem nächstoberen dienend. bereits verwesend.
ich schließe die augen.

ich steh zwischen all dem.

auf dem letzten kleinen fleckchen gras, das mir geblieben ist.
zu klein, um mich darauf herumzudrehen.
mein lebendiges herz, in meiner hand pulsierend.
flatternd wie ein kleiner, zarter vogel.

nichts von all dem hab ich jemals real gesehen. doch ich weiss, dass es um mich herum passiert.
so wie du es weisst. so wie wir alle es wissen.
wie sollen wir damit leben? all der schmerz. die grausamkeit.
die gewalt, die uns und unsere erde vergiftet. generation um generation.

ich rede mir ein, mein zäher, trotziger kampf ich selber zu sein macht etwas besser.
verändert was. spielt eine rolle. hilft anderen.
aber in wahrheit schließe ich nur meine augen.
ich bin nicht besser als alle anderen.

Ich schäme mich so.
Und schließe meine Augen.
 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wie schön wäre es, wenn wirklich jede zweite Information positiv wäre, so wie in Deinem Beitrag. Gefühlt sind über 90% der Informationen, die wir in Medien und Gesprächen aufnehmen negativ. Aus diesem Grund habe ich gerade eine Blogparade gestartet und würde mich freuen, wenn Du mitmachst!
    Es geht darum, all den negativen Nachrichten unsere Träume entgegenzusetzen: „In welcher Welt willst Du Leben?“. Nach dem Motto – was wir träumen können, können wir auch erreichen – soll diese Parade ein riesiges Bild der Möglichkeiten und einer erstrebenswerten Welt zeichnen. Es soll Menschen ermutigen, für das Gute einzustehen und eben nicht die Augen zu verschließen. Hier gibt’s die Einladung zur Parade: https://youtu.be/uIdHdKMAK2U
    Ich hoffe es ist in Ordnung, dass ich das hier so in die Kommentare schreibe, ich habe keine andere Kontaktadresse gefunden 😉
    Ich würde mich freuen, Deinen Traum einer wunderschönen Welt in der Parade aufnehmen zu dürfen 🙂
    Liebe Grüße
    Matthias

    Gefällt mir

    1. Hey,
      das ist vollkommen ok hier im Kommentar (die Mailadresse steht übrigens im „Das Warum“). Danke! Ich muss darüber bissle nachdenken, bin mir nicht so sicher ob und was ich dazu zu sagen hab. Was ich hier schreibe ist ja immer was, was mich gerade beschäftigt und ich muss schauen, ob ich was zu einem festgelegten Thema zu sagen hab. Natürlich hab ich prinzipiell etwas dazu zu sagen, weiß nur nicht, ob in diesem Moment oder ob mich grad andere Sachen beschäftigen. Aber ich hab ja Zeit mich damit zu befassen, das ist gut. Muss ich drüber nachdenken. VG zurück

      Gefällt 1 Person

Sag Deine Meinung (Name/E-Mail sind freiwillig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s