Im freien Fall – eine fiktive Dopinggeschichte

„Ich brauch etwas Zeit, um darüber nachzudenken.“ Er stand auf, schob den Stuhl nach hinten. In das abgewetzte Stuhlbein hatte sich ein Kiesel eingedrückt, der nun über den Betonboden knirschte. Er war froh über das Geräusch. Es gab ihm die Möglichkeit die Blicke, die die anderen ausgetauscht hatten, zu ignorieren. Niemand sagte was. Er spürte…