Abscheu

Ok. Ich bin ja ein rasanter Sportgucker. Gib mir Sport und ich bin glücklich. Wie ein Baby mit einem Schnulli. Schon immer. Ich kann stundenlang kleine Männchen anschauen, die auf Motorrädern im Kreis hin und her flitzen. Oder sitze so gespannt da, als würde ich gerade der Erstbegehung des Mars beiwohnen, während vermummte Gestalten das gleiche auf Kufen und Eis tun (rumflitzen meine ich). Sport und ich sind dicke Kumpels, schon seit Jahren. „Abscheu“ weiterlesen