„Bis es keine Schlachtfelder mehr gibt“ – Meta

Ok. Es fällt mir schwer im Schreiben oder im Rat geben persönlich anzuknüpfen. Nicht, weil es mir per se schwer fällt persönlich zu sein, sondern weil ich unser menschliches Verhalten für mich angeschaut und festgestellt hab, dass sozial persönlich sein immer einher geht mit manipulieren. Manipulieren ist: unser soziales Verhalten nutzen, um zum Ziel zu kommen. Und das will ich nicht.

„„Bis es keine Schlachtfelder mehr gibt“ – Meta“ weiterlesen

Bis es keine Schlachtfelder mehr gibt

Ok. Ich bin auf dem Weg zum Arzt. Während ich im Taxi sitz und nach draußen schau auf die vorbeifliegende Welt, lese ich wie Demi Moore als Kind emotional und sexuell missbraucht wurde und höre SZA zu, wie sie singt, dass sie hofft, dass der Mensch, den sie liebt nie herausfinden wird wie sie wirklich ist, weil er sie dann nie lieben könnte. Und ich denke: Wir haben all diese unglaublichen Möglichkeiten, all diese Kräfte – und wir benutzen sie, um uns immer kleiner und unwerter zu machen.

„Bis es keine Schlachtfelder mehr gibt“ weiterlesen

Der Sinn des Mensch-Sein?

Ok. Es gibt so viel zu Covid-19 zu sagen, dass es mich ganz stumm macht. Ich glaube aber jeder Blickwinkel, jedes Gefühl, jedwede Idee darüber wurde schon so oft geäußert, dass wir alle alles inzwischen auswendig kennen. Und ich glaube nicht, dass ich zu dem Ganzen noch etwas Neues, bisher Ungesagtes beitragen kann. Deshalb schreib ich nu einfach über was anderes.

„Der Sinn des Mensch-Sein?“ weiterlesen

Warum mach ich das immer wieder?!?

Ok. Ein ganz wichtiger Punkt in meinem Leben war, als ich verstanden hab, dass Menschen nix machen ohne einen Gewinn davon zu haben. Ich hab davon ja schon ein paar Mal erzählt, aber heute versuch ich genau zu erklären, was ich damit meine und warum diese Erkenntnis für mich so bahnbrechend war. Here we go:„Warum mach ich das immer wieder?!?“ weiterlesen