Die Nacht und ich

Die Nacht ist so still und ich bin es auch

als wäre es nichts, als ob ich es so will

als wäre die Wand aus Granit

anstatt doch nur aus Sand

nimm nur einen Stein heraus, ein Wort und alles stürzt ein

und mein gequältes, übervolles Herz schüttet sich aus

das Bangen
die Zweifel
die Sicherheit
die Sehnsucht
die Angst

aber die Nacht ist still und sagt kein Wort

und so schweige auch ich

immerfort 

Sag Deine Meinung (Name/E-Mail sind freiwillig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s