Na klasse! Von einer Bahnfahrt und anderem Unsinn

Ok. Neulich ist mir was passiert, das mich immer noch zum giggeln bringt. Ich war krank, mir ging es richtig schlecht (nein, keine Angst, das ist nicht das, was mich zum giggeln bringt, so weit ist es noch nicht mit mir) und ich musste zum Arzt. Also ich los, aus dem Haus marschiert wie ein braver Soldat und in die Bahn reingesessen.

In der Bahn

Nachdem ich mich in der Bahn zurechtgeruckelt hab, versuche ich zu lesen. Geht nicht. Kind neben mir. Laut. Schaue das Kind strafend an, weil es seit 10min. ein selbst erdachtes Lied mit dem Titel (und dem Text!) „Wo sind wir?“ singt und mir der Schädel bald wie eine Melone platzt. Dann fühl ich mich schlecht. Erinnere mich an das schreckliche Mal, als meine Mutter mir Geld geben wollte, damit ich den Mund halte und still bin. Ist noch heute so furchtbar und beschämend, als wäre ich wieder das 6-jährige Kind von damals. Also lächele ich, im Bemühen es wieder gut zu machen, das Kind an. Kind ist aber nu gänzlich verwirrt und fängt an zu weinen. Na klasse, gut gemacht.„Na klasse! Von einer Bahnfahrt und anderem Unsinn“ weiterlesen

Zeitlos II – Der Verdacht

Vorab zur Info für diejenigen, die „Wir sind keine Schafe“ noch nicht so lang kennen: Dieser höchstdramatische Beitrag setzt auf bereits veröffentlichten Sachen auf und zwar auf dem Beitrag „Zeitlos“. Um das ganze Ausmaß dieser Sache zu verstehen, müsst Ihr wahrscheinlich da erstmal vorlesen.


 

Ich hab Euch in „Zeitlos“ ja erzählt, wie ich beschlossen hab Zeitbürger zu werden. Ich wollte aus dem ganzen Zeitgeschäft so halbwegs aussteigen. Und ich hatte versprochen, dass ich Euch auf dem laufenden halte, wenn ich in Erfahrung bringen kann, wann wir der Zeitumstellung eigentlich  genau zugestimmt haben und all so was. Und Leute, es ist unfassbar! Ich weiß gar nicht, wie ich Euch das sagen soll, will Euch ja jetzt auch nicht gleich alle verrückt machen. Aber bereitet Euch auf einen Knüller vor!„Zeitlos II – Der Verdacht“ weiterlesen

Zeitlos

Ok. Ich hab neulich gelesen, dass es sowas wie Reichsbürger gibt, die nicht anerkennen, dass es Deutschland gibt und dafür auch allerlei Argumente und „Beweise“ haben, bis hoch zu Unterlagen die Genscher bei der UNO eingereicht hat. Ich halte es für müßig über die zu reden, ABER das Prinzip kann ich schon verstehen. Nämlich, wenn es um die Zeitumstellung geht. Also hab ich beschlossen ein WirsindkeineSchafe-Zeitbürger zu werden.

Da hab ich erstmal nachgedacht – will ich nu Sommer – oder Winterzeitbürger werden? Weil darum geht es ja bei meiner Zeitbürgerschaft: Ich will nicht immer eine Stunde hergeben. Wobei ich die geschenkte Stunde schon nehmen würde. Da hat dann meine Vernunft angefangen gescheit daherzuquasseln von wegen: Eigentlich, wenn man es genau nimmt (wenn ich das schon höre!), ist es ja keine geschenkte Stunde. Du hast ja vorher eine hergegeben, dann kriegst Du eine zurück, dann bist Du also wieder bei Null.

„Zeitlos“ weiterlesen