Das Schiff – Ein Weltraumabenteuer in Fortsetzungen, Teil 1

Wir schauen uns an
Ohne Worte. Wahrscheinlich, weil es soviel zu sagen, fragen, schreien gäbe, dass es uns die Sprache verschlägt. Sprachloser overkill. Noch vor ein paar Minuten hat der ohrenbetäubende Krach, das schrille Kreischen von Metall auf Metall, explodierende Leitungen und das kranke, falsche Geräusch, das Wände machen, wenn sie brechen, meine Ohren gequält. Ich dachte, mein Trommelfell platzt, es kann das Toben und Brausen einfach nicht mehr aushalten. Wobei das Wissen, was diese Geräusche bedeuten, die Kakophonie um so vieles erhöht und unerträglicher gemacht hat.„Das Schiff – Ein Weltraumabenteuer in Fortsetzungen, Teil 1“ weiterlesen

Unreimlich

Heute hab ich sowas wie ein Gedicht für Euch. Es heißt „Wachtelstraße“. Meine Gedichte reimen sich nie. Vielleicht mal hie und da eine Zeile, jedoch nie im Ganzen. Es sind aber Gedichte. Da bin ich mir hinreichend sicher. Ich nenne es schreibmalen. Es ist interessant darüber nach zu denken, ob das Bild und die Farben das Wort ergänzen oder umgedreht.

„Unreimlich“ weiterlesen